- Schachclub BD

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Chronik


1987

Der Schachclub veranstaltet sein 1. Vereinsturnier. 14 Teilnehmer ermittelten in 2 Runden den Sieger, dessen Name heute leider nicht mehr bekannt ist.

Eine großzügige Spende der 88-jährigen Klara Stenzel, ehemalige Landesmeisterin von Westfalen, jetzt

im Schachclub Königsfeld aktiv und begeistert über die Neugründung, ermöglicht die Anschaffung von acht Schachuhren.


Die ersten Pokalrunden werden ausgetragen. Das erste Spiel gegen Königsfeld II wurde mit einem beachtlichen Remis (4:4) beendet. Die ersten Punkte für die Dürrheimer erzielten: Brett 1 Nguyen, Brett 4 Blagschitz, Brett 8 Riedinger je mit Sieg sowie Brett 3 Wanke und Brett 6 Nadler mit Remis.

Der Schachclub hat sich im Oktober dem Badischen Schachverband angeschlossen und kann damit an Verbandsrunden teilnehmen.


Das erste Rundenspiel konnte der Schachclub gegen St. Georgen mit 5:3 gewinnen. Die ersten Punkte errangen mit Sieg  W. Prietzel Brett 1, v.M. Nguyen Brett 2, W. Hass Brett 5 und mit Remis Blagschitz Brett 3, Barbier Brett 4, R. Prietzel Brett 6 und Riedinger Brett 7.


Der Bürgermeister der Stadt Bad Dürrheim, Herr G. Hagmann, gratuliert am 14. 12. 87 schriftlich dem Schachclub zu den guten Erfolgen
und bezuschusst den Club mit 150,-- DM aus seinem persönlichen Etat.


Ein Seniorenschach wird vom Schachclub eingeführt. Zum ersten Treff kommen sieben Teilnehmer.

1988
Es wird eine 2. Mannschaft für die Kreisklasse aufgestellt.

Der Schachclub wird 3 Runden vor dem Abschluss mit der 1. Mannschaft  Meister der Kreisklasse und schafft den Aufstieg
in die Bezirksklasse ungeschlagen mit 18:0 Punkten.

Werner Prietzel wird 1.Vereinsmeister mit 9,5 Punkten vor Rudolf Wanke mit 9 Punkten von 11.


Weiter


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü